Rheinkilometer 464

Ein Weblog von Simone Frank

Blog

Markierung gemacht

14.10.2019 / 3 Kommentare

Es wird immer besser. Nun wissen die Zwei.-und Vierräder auch, wo sie fahren dürfen.

Kommentare

Thomas

14. Oktober 2019 um 19:32 Uhr

Immer noch schön die Doppellaterne rechts der Bildmitte: je eine mit Tag- und Nachtlicht oder eine für Rad- und eine für Autofahrer? Was ist mit den Fußgängern an der Ampel?

Bernd Christ

15. Oktober 2019 um 6:24 Uhr

Guten Morgen zusammen,
Schön anzusehen die Markierungen.
Allerdings muss ich sagen, dass ich sie als Autofahrer, wenn sich ein Radfahrer da bewegt, ganz schön nervig finde. Das allerdings nur, weil ich mich an die Regeln halten und dann hinter dem Radfahrer bleiben muss,, wenn Gegenverkehr kommt. Als Radfahrer würde ich die Fahrrad Schutzstreifen gerne genießen.
Leider halten sich die Autofahrer meistens nicht an die Regeln und fahren trotz Schutzstreifen und Gegenverkehr an mir vorbei. Wie soll das erst werden, wenn an der Stelle viel Verkehr ist?

Thomas

19. Februar 2020 um 9:54 Uhr

Zur Zeit werden hier gerade die Bushaltestellenwartehäuschen installiert.
Dafür musste natürlich erst einmal wieder das Pflaster rausgerissen werden.
Macht immer wieder Spaß.
@Bernd: Das mit den Schutzstreifen ist durch die neue Gesetztgebung doch eh egal – 1 Meter 50 Seitenabstand? Das wird lustig 😉

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.